Blog |

E-Dreirad für Senioren kaufen: Diese beiden Optionen stehen zur Wahl

Dreirads für ältere Menschen

Ein Elektro-Dreirad für Senioren ist eine willkommene Möglichkeit, die eigene Mobilität und Unabhängigkeit im Alter zu bewahren. Gerade im Alter wird es oft schwieriger, längere Strecken zu Fuß zurückzulegen oder auf herkömmliche Fahrräder zurückzugreifen. Hier kommen E-Dreiräder für Senioren ins Spiel, die eine bequeme und sichere Fortbewegung ermöglichen – wenn da nicht der mitunter hohe Preis wäre. Planen Sie die Anschaffung eines Dreirads für Senioren? Im Folgenden stellen wir Ihnen zwei Kaufoptionen vor.

Option 1: Privater Kauf

Ein Elektro-Dreirad für Senioren wird zunehmend privat gekauft, auch wenn es prinzipiell die Möglichkeit gibt, einen Zuschuss zu beantragen. Hierauf gehen wir bei Option 2 näher ein. Grundsätzlich bietet ein privater Kauf mehr Möglichkeiten. Bevor Sie sich jedoch für ein bestimmtes Modell entscheiden, sollten Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen. Zunächst ist es wichtig zu klären, welche Anforderungen das Senioren-Dreirad erfüllen und in welchem Umfang das Gefährt genutzt werden soll.

Des Weiteren spielt die Sicherheit natürlich eine große Rolle. Viele ältere Menschen entscheiden sich gerade deshalb für ein elektrisch unterstütztes Elektro-Dreirad, weil ihnen die Handhabung mit einem Zweirad-Fahrrad zu instabil und unsicher wird. So ist beispielsweise die Sturzgefahr mit einem E-Dreirad deutlich reduziert und das Auf- und Absteigen wesentlich einfacher. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Komfort. Ein bequemer Sitz und eine ergonomische Fahrposition sind besonders für längere Fahrten unverzichtbar.

Bei Huka können Sie Ihr Senioren-Fahrrad mit drei Rädern ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen zusammenstellen. Zur Auswahl stehen Ihnen unsere drei Basismodelle Cortes, Vasco und City. Über unseren Online-Konfigurator können Sie zahlreiche nützliche Extras wie eine Feststellbremse, ergonomisch geformte Lenker oder Armlehnen auswählen. Auch die Farbe für Ihr Dreirad können Sie selbst bestimmen.

Doch damit nicht genug: Bei Huka möchten wir, dass Sie rundum zufrieden sind. Daher bieten wir Ihnen 10 Jahre Garantie, kurze Lieferzeiten sowie eine kostenlose Probefahrt an.

Option 2: Zuschuss bei der Krankenkasse beantragen

Wie bereits erwähnt, gibt es neben dem rein privaten Kauf auch die Möglichkeit, für die Finanzierung Ihres Elektro-Dreirads für Senioren die Krankenkasse einzuschalten. Viele Krankenkassen unterstützen ihre Versicherten finanziell beim Kauf von Hilfsmitteln zur Mobilität, zu denen auch E-Dreiräder zählen.

Um den Zuschuss beantragen zu können, sollten Sie sich zunächst bei einem unserer Huka-Händler beraten lassen und verschiedene Dreiräder probefahren. Haben Sie sich für ein Modell entschieden und sämtliche notwendigen Extras besprochen, lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag geben. Diesen besprechen Sie anschließend mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Nach § 33 Abs. 1 SGB V besteht ein Versorgungsanspruch, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Das Hilfsmittel (in diesem Fall das Senioren-Dreirad mit Elektromotor) gleicht eine vorliegende Behinderung aus
  • … beugt einer drohenden Behinderung vor
  • … trägt zum Behandlungserfolg bei
  • … ist ausreichend, zweckmäßig und bewegt sich innerhalb eines gewissen finanziellen Rahmens

Anschließend stellt Ihr Arzt ein Rezept aus, das Sie zusammen mit dem Kostenvoranschlag des Händlers bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Beachten Sie jedoch, dass in der Regel nicht die komplette Summe übernommen wird, sodass Sie einen kleinen Teil selbst beisteuern müssen.

Benötigen Sie Hilfe?

Benötigen Sie mehr Informationen oder Hilfe bei der Beantragung eines Zuschusses bei der Krankenkasse? Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie auch gerne hinsichtlich eines geeigneten Elektro-Dreirads für Senioren. Kontaktieren Sie uns unter +49 (0)283-197 855 100 oder buchen Sie Ihre Probefahrt gleich online.

Auch interessant

Nachrichten, Veranstaltungen und Blogs