Kundenerfahrungen |

Auf Abenteuer mit Wohnmobil und Dreirad Huka Cortes

Meneer (80) en mevrouw Cnossens (81) en hun avontuur met de Huka Cortes

Im April dieses Jahres sprachen wir mit Herrn (80) und Frau (81) Cnossens aus Friesland, in der Niederlande, die beide stolze Besitzer des Huka Cortes sind. Mit ihrem Dreirad und Wohnmobil reisen sie von ihrem Dorf Aldwâld aus durch die ganzen Niederlande. Die Cortes helfen ihnen, mobil zu bleiben und die Umgebung in vollen Zügen zu genießen.

Eine neue Art der Fortbewegung

Frau Cnossens sagt: „Nach einer Hüftoperation und einem Stift in meiner Hüfte wurde das Gehen und Radfahren auf einem Zweirad immer schwieriger und gefährlicher. Nach einem schlimmen Sturz hatte ich das Vertrauen in das Radfahren verloren. Die Angst, erneut zu stürzen, blieb immer in meinem Hinterkopf. Als mein Mann und ich beschlossen, dass ich ein Dreirad ausprobieren sollte, begann ein neues Kapitel in unserem Leben. Das Cortes bot uns die Möglichkeit, wieder gemeinsam Rad zu fahren, ohne die Angst vor Stürzen.“

Radfahren gibt Freiheit

Mit ihrem Wohnmobil reisen Herr und Frau Cnossens durch die ganzen Niederlande. Sie besuchen Orte wie Limburg, Brabant und Friesland. „Das Radfahren mit dem Cortes gibt uns die Freiheit, überall hinzufahren, wo wir wollen“, sagt Herr Cnossens. „Wir haben schon viele schöne Orte entdeckt.

Ruhe und Entspannung

„Das Radfahren auf den Cortes gibt uns Ruhe“, sagt Herr Cnossens. „Wir können die Natur und die Umgebung genießen, ohne uns um unser Gleichgewicht sorgen zu müssen. Die Tretunterstützung ermöglicht es uns, längere Strecken ohne Anstrengung zurückzulegen. Letztes Jahr bin ich bis zu 5.000 Kilometer geradelt. Wir machen Besorgungen, besuchen Freunde und machen regelmäßig Ausflüge – alles mit dem Fahrrad.

Anpassungen für mehr Komfort

„Obwohl das Cortes bereits viel Komfort bietet, haben wir einige Anpassungen vorgenommen, um das Radfahren noch angenehmer zu machen“, fährt Herr Cnossens fort. „Wir haben zum Beispiel die Sitze gepolstert und eine Abdeckung zum Schutz vor Regen angebracht. Außerdem haben wir Körbe und Packtaschen angebracht, um unsere Sachen bequem transportieren zu können.

Ein cleverer Gepäckträger für das Wohnmobil

Um ihre geliebten Fahrräder auf ihren Reisen leicht transportieren zu können, haben Herr und Frau Cnossens einen speziellen Träger an ihrem Wohnmobil gebaut. „Die Dreiräder sind etwas größer und schwerer als normale Fahrräder, daher reichte ein normaler Fahrradträger nicht aus“, erklärt Herr Cnossens. „Wir haben einen stabilen, maßgefertigten Träger entworfen und gebaut, der die Fahrräder während der Fahrt sicher und stabil hält. So können wir unsere Fahrräder überall hin mitnehmen, ohne dass es zu Problemen kommt.

Eenvoudig de Cortes vastzetten achter de camper

Positive Reaktionen

„Überall, wo wir hinkommen, bekommen wir positive Reaktionen auf unsere Fahrräder“, sagt Frau Cnossens. „Die Leute finden das Cortes ein schönes und praktisches Fahrrad. Es tut uns gut zu sehen, dass unsere Erfahrung andere inspiriert“.

Pläne für die Zukunft

„Wir hoffen, dass wir noch lange in den Urlaub fahren können, um dort die Natur zu genießen. Das Cortes ermöglicht es uns, neue Abenteuer zu erleben und unsere Mobilität zu erhalten“, sagt Frau Cnossens begeistert.

Dank des Huka Cortes können Herr und Frau Cnossens weiterhin ihre Freiheit und ihre Abenteuer genießen. Ihre Geschichte zeigt, wie wichtig es ist, in Bewegung zu bleiben und die richtigen Hilfsmittel zu finden, die dabei helfen.

Möchten Sie mehr über das Huka-Dreirad erfahren oder das Cortes bei einer kostenlosen Probefahrt erleben? Kontaktieren Sie uns unter 0283-197 855 100 oder senden Sie eine E-Mail an info@hukabikes.de.

Zurück zur Nachrichtenübersicht

Auch interessant

Nachrichten, Veranstaltungen und Blogs